TINNITUS AUF DIE SPUR KOMMEN – Was sind die Ursachen für subjektive Ohrgeräusche?

Tinnitus ist ein subjektiv wahrgenommenes Ohrgeräusch, das ohne äußeren Einfluss zu hören ist. Diese Geräusche sind besonders in der Ruhe zu hören und können einseitig oder beidseitig auftreten.
Einen wirklichen bewussten Auslöser können die wenigsten schildern. Häufige Ursachen liegen mechanisch und funktionell im Bereich der Halswirbelsäule und dem Kiefer, sowie auf der psychisch-emotionalen Ebene durch permanente Stressbelastung.

Tinnitus kann durch Funktionsstörungen im Kieferbereich, ausgelöst durch Zähneknirschen/ -pressen und chronische Muskelverspannungen im Bereich der Halswirbelsäule auftreten.
Einige Medikamente können Tinnitus auslösen. Zu ihnen zählen neben bestimmten Schmerz- und Rheumamedikamenten auch Malaria-Medikamente und wassertreibende Mittel (Diuretika). Medikamente zur chemotherapeutischen Krebsbehandlung, und in seltenen Fällen Antibiotika, können das Innenohr jedoch auch irreversibel angreifen und einen bleibenden Tinnitus auslösen.

Unsere Tipps, um Ihren Tinnitus in Griff zu bekommen

  • Führen Sie ein Tinnitus-Tagebuch, um der Ursache näher auf die Spur zu kommen. Darin sollten Sie Ihren Schlafrhythmus, Nahrungsmittel, Trinkverhalten, Arbeits- und Privatsituation dokumentieren und detektivisch einen möglichen Auslöser ausfindig zu machen.
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Osteopathen oder Chiropraktiker, um Fehlstellungen bzw. Blockierungen im oberen Kopfgelenk zu korrigieren.
  • Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Zahnarzt oder Kieferorthopäden, um Fehlstellungen im Bereich der Zähne und des Kiefers zu korrigieren und Muskelfehlzüge durch evtl. Schienen zu normalisieren.
  • Vermeiden Sie Zucker, Koffein und Alkohol und sorgen Sie für ausreichend Schlaf
  • Bei regelmäßiger Medikation gehen Sie bitte den Beipackzettel mit Ihrem behandelnden Arzt durch, um Tinnitus als mögliche Nebenwirkung auszuschließen
  • Lassen Sie Ihren Vitalstoffhaushalt kontrollieren (Vitamin D, B1- B12, Eisen, Jod, Selen, Mangan etc.), um mögliche Defizite aufzufüllen
  • Regelmäßige entspannende Therapieanwendungen sind wohltuend und können die Geräusche im Ohr reduzieren.

 

 „Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten“ (Albert Einstein)